Impressum | Sitemap | KIT | Home
News

 

Website: Umfassendes Infomaterial für Download verfügbar

[mehr]

 

Bribin: Erhöhung der Anlagensicherheit durch neuen Aufzug

[mehr]

 

Besuch des Rektors der Sebelas Maret Universität (UNS), Indonesien

[mehr]

Partner
Logos aller Partner

Home

Aktueller Hinweis

 

Nach Abschluss des BMBF-geförderten Verbundvorhabens „IWRM Indonesien“ steht umfassendes Infomaterial über die Projektergebnisse zum Download bereit. Hierzu gehören u.a. Datenblätter zu den realisierten Referenzanlagen.

 

Projektbeschreibung

 
Im BMBF-geförderten Verbundprojekt Integriertes Wasserressourcen-Management (IWRM) in Gunung Kidul, Java, Indonesien, arbeiten deutsche und indonesische Partner aus Universitäten, Forschungseinrichtungen, Industrie und Behörden zusammen, um die Entwicklung der Modellregion Gunung Kidul und die Lebensqualität ihrer Bewohner zu verbessern. Das Projekt soll bis 2013 abgeschlossen sein.
 

Landkarte von Java, Indonesien

 

 
ausgetrockneter telegra
Im von tropischem Klima geprägten Gunung Kidul an der Südküste der Insel Java herrscht vor allem in der Trockenzeit akuter Wassermangel. Dies schwächt die auf Landwirtschaft angewiesene Region so stark, dass sie als das "Armenhaus Javas" bezeichnet wird. Die Region wird vom 1.400 km² großen Kalksteingebiet Gunung Sewu durchzogen. Die unterirdische Entwässerung im Karstköper stellt die Ursache des vorhandenen Wassermangels da. Auf der anderen Seite mangelt es auch an nachhaltiger Technologie zur Trinkwassergewinnung, -verteilung und Abwasser- behandlung.
 
Die momentan zur Verfügung stehende Wasser- menge ist meistens unzureichend; Qualität, Zuverlässigkeit, Beschaffungsaufwand und Kosten sind stark schwankend. Das Rohrleitungssystem der Gunung Sewu befindet sich in einem äußerst schlechten Zustand. Die Abwasserentsorgung ist fast überall unzureichend und wegen der mangelnden Filterkapazität
des verkarsteten Untergrundes in dieser Region hygienisch nicht tragbar.
 
Hier setzt unser IWRM-Konzept an: Das Projekt soll die Trinkwasserversorgung in der Region sichern, indem die unterirdischen Wasserressourcen in den Höhlensystemen der Gunung Sewu aber auch das Karstgrundwasser des Wonosari-Plateaus effektiv und mit nachhaltiger Technik erschlossen und die bestehenden Wasserverteilungssysteme saniert werden. Wesentliche Zielsetzung des IWRM - Verbundprojektes ist hierbei, angepasste Methoden (alternative Bau- bzw. Bewirtschaftungs-Technologien) zu entwickeln sowie deren Übertragbarkeit auf andere Standorte zu beurteilen.

 

 

Auf unserer Internetseite stehen neben den aktuellen Entwicklungen die wichtigsten Informationen zur Region, unseren Projektzielen und der Projektorganisation bzw. den Teilprojekten. Weiterführende Berichte finden Sie im Bereich Medien.
 

Projektleitung und -koordination:

Univ.-Prof. Dr. -Ing. Dr. h.c. mult. Franz Nestmann
Dr.-Ing. Peter Oberle
Dr.-Ing. Muhammad Ikhwan
Institut für Wasser und Gewässerentwicklung
Bereich Wasserwirtschaft und Kulturtechnik
Karlsruher Institut für Technologie
Kaiserstr. 12
76128 Karlsruhe

 

Projektbevollmächtigter des BMBF:

Prof. Dr. Rüdiger Furrer
PTKA-WTE
Projektträger Karlsruhe
Bereich für Wassertechnologie und Entsorgung
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)