Impressum | Sitemap | KIT | Home
News

 

Website: Umfassendes Infomaterial für Download verfügbar

[mehr]

 

Bribin: Erhöhung der Anlagensicherheit durch neuen Aufzug

[mehr]

 

Besuch des Rektors der Sebelas Maret Universität (UNS), Indonesien

[mehr]

Partner
Logos aller Partner

Projektstandorte


Indonesien besteht aus über 14.000 Inseln, die sich auf einer Länge von ca. 5.100 Kilometern beiderseits des Äquators erstrecken. Eine Gebirgskette, bestehend aus rund 300 Vulkanen, verläuft bogenförmig von der Südhälfte Sumatras über Java bis nach Timor. Diese hohe Anzahl an Vulkanen wird durch das Zusammentreffen mehrerer geologischer Platten in diesem Raum bedingt (Subduktionszone). Entlang der Vulkankette liegt die Plattengrenze zwischen der indisch-australischen Platte, die sich nach Norden schiebt, und der eurasischen Platte, auf deren südöstlichem Bereich der Sundaschelf liegt.

Die Insel Java liegt zwischen dem fünften und zehnten südlichen Breitengrad; sie misst von Westen nach Osten etwa 1.050 Kilometer und ist stellenweise bis zu 204 Kilometer breit. Bewohnt wird Java von über 100 Millionen Menschen. Jakarta ist die größte Stadt der Insel und die Hauptstadt Indonesiens; andere bedeutende Städte sind Yogyakarta, Bandung, Semarang, Surabaya, Cirebon, Pekalongan, Sukabumi, Malang und Surakarta. 

 

Gunung Kidul liegt an der Südküste der Insel Java ca. 50 Kilometer östlich der Großstadt Yogyakarta. Der Verwaltungsdistrikt (indon: "Kabupaten") ist der Sonderprovinz Yogyakarta (indon: "Daerah Istimewa Yogyakarta", DIY) untergeordnet und hat bei einer Fläche von ca. 3.000 km² eine maximale Ausdehnung von 85 Kilometern in Ost-West-Richtung. Ins Deutsche übersetzt bedeutet Gunung Kidul "Das Süd-Gebirge".
 
Naturräumlich besteht Gunung Kidul aus drei Teilregionen. Im Norden erhebt sich eine Vulkankette, die Gunung Baturagung, die den Distrikt Gunung Kidul nach Norden hin von den eigentlich für Java typischen fruchtbaren Reisbauebenen abgrenzt. Im Zentrum Gunung Kiduls befindet sich das Central Basin bzw. Wonosari Plateau, das an seinem nördlichen und westlichen Rand vom Flusslauf des Kali Oyo begrenzt wird. Im Süden und Osten schließt sich eine 1.400 km² große Karsthügellandschaft, die Gunung Sewu an.
 
 
Außerhalb von Gunung Kidul wird zudem noch im Verwaltungsbezirk Bantul im Rahmen dieses IWRM-Projektes die Trinkwasseraufbereitung optimiert.