Impressum | Sitemap | KIT | Home
News

 

Website: Umfassendes Infomaterial für Download verfügbar

[mehr]

 

Bribin: Erhöhung der Anlagensicherheit durch neuen Aufzug

[mehr]

 

Besuch des Rektors der Sebelas Maret Universität (UNS), Indonesien

[mehr]

Partner
Logos aller Partner

TP3 IMG, Karlsruher Institut für technologie

Geowissenschaftliche Exploration von unterirdischen Karstfließgewässern und Nutzung von mineralischen Ressourcen zur Trinkwasseraufbereitung

Institut für Mineralogie und Geochemie (IMG) - “ Prof. Dr. Thomas Neumann

Das Institut für Mineralogie und Geochemie bearbeitet innerhalb des Arbeitspakts 1 (WP1) "Erkundung der Wasserressourcen und des Wasserdargebots" des IWRM das Teilprojekt 3. Für die erfolgreiche Bearbeitung der geplanten Aktivitäten des IMG ist eine enge Zusammen-arbeit mit anderen Teilprojekten (z.B. TP 1, 2, 4, 6), sowie indonesischen Partnern (ITS Sura-baya; Gadjah Madah Universität, Yogyakarta) unerlässlich. Folgende Arbeitsschwerpunkte stehen im Fokus der Forschungsarbeiten des IMG: 

Geowissenschaftliche Bewertung der Eignung von Karsthöhlen zur Wasser-bewirtschaftung 

Dies umfasst die strukturelle, mineralogische, geochemische und geophysikalische Charakterisierung der Gesteine im Höhlenverbund. Untersuchungen zur Porosität, Permeabilität und Klüftigkeit der Gesteine und die Bestimmung der Korrosivität des Höhlenwassers. Die Morphologie einer Höhle, Ablagerung und Verteilung von Lockersedimenten, sowie Untersuchungen von Speleothemen (z.B. Stalagmiten, Stalaktiten) geben Hinweise auf paläohydrologische Zustände und die Entwicklung einer Höhle. 

Einzugsgebietsbestimmung und Erkundung des unterirdischen Fließgewässer-netzes 

Durch die Kombination von isotopengeochemischen Untersuchungen (H-, O-Isotopie) und Markierungsversuchen können sowohl Informationen über Grundwasserneubildungsrate und Einzugsgebiet gewonnen, als auch Quellen und Verbindungen zwischen Höhlen identifiziert werden. 

Entwicklung von angepassten Verfahren zur Verbesserung der Wasserqualität unter Berücksichtigung der zukünftigen Nutzung 

Es ist geplant, mit lokal vorhandenen mineralischen Ressourcen, insbesondere mit MnO2-reichen Ablagerungen aus den Karsthöhlen, Terra Rossa Böden und vulkanischen Aschen der Umgebung, Filtersysteme zu entwickeln, mit deren Hilfe Schwermetall-belastete Trinkwässer im Zielgebiet des IWRM dekontaminiert werden können. 

Entwicklung und Anwendung eines geologisch/geophysikalischen Verfahrens zur Exploration von unterirdischen Karstfließgewässern 

Mit einem integrativen Ansatz aus geophysikalischen (Very Low Frequency Electromagnetics), geologisch-mineralogischen (Bohrkernaufnahmen, Kartierungen) und hydrochemischen Methoden (physiko-chemische Parameter, (Spuren)-Element- und Isotopensignaturen) soll ein Verfahren zur Erkundung und Bewertung unterirdischer Karstlfießgewässer als nachhaltige und effiziente Wasserressource entwickelt werden.

 
Team

 
Prof. Dr. Thomas Neumann
 
Institutsleiter 
Teilprojektleiter
Stellvertretender Sprecher WP1/2
Phone: +49 (0)721 608-4279
Fax: +49 (0)721 608-7247
Email: neumann(at)kit.edu
 
  Dr. Elisabeth Eiche

Wissenschaftliche Mitarbeiterin 
 
Phone: +49 (0)721 608-3327
Email: elisabeth.eiche(at)kit.edu
  
  Dr. Zsolt Berner
 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
 
Phone: +49 (0)721 608-6374
Email: zsolt-attila.berner(at)kit.edu
 
 
Dipl. Geol. Maren Hochschild

Doktorandin 
 
Phone: +49 (0)721 608-7315
Email: maren.hochschild(at)kit.edu
 
Adresse
 
Institut für Mineralogie und Geochemie
 
Karlsruher Institut für Technologie 
 
FZU, Geb. 50.40
Adenauerring 20
76131 Karlsruhe
 
Weiterführende Information
Internet seite des  Institus: http://www.img.uni-karlsruhe.de
Internetseite des Pilotprojekts: http://www.hoehlenbewirtschaftung.de